• NEU

    RWA Kettenantrieb KS4

    • kompakt
    • geräuscharm
    • montagefreundlich

    Mit Kette aus hochwertigem Edelstahl, ohne Nietköpfe und mit zugentlasteten Steckverbindern. 

  • Seminarreihe

    Nächster Termin:
    • 11.10.2017 Luckenwalde
    Informieren Sie sich über Anforderungen, Konzepte und Trends für die Sicherheit an Fenstern und Türen.

Testheading

Testuntertitel

Teaserbild
+49 8271 8185-0
28.10.2016

Halle B1 Stand 118 - AUMÜLLER AUMATIC mit zahlreichen Neuheiten auf der BAU 2017 - Digital und standardisiert.


Der Messeauftritt von AUMÜLLER AUMATIC auf der Fachmesse BAU 2017 steht ganz im Zeichen von Innovationen. Das Unternehmen zeigt in Halle B1, Stand 118 zahlreiche Neuheiten in den Bereichen Rauch- und Wärmeabzug (RWA) sowie kontrollierter natürlicher Lüftung. Die Neuentwicklungen sind konsequent an den Anforderungen von Architekten, Fachplanern, Facherrichtern und Endkunden ausgerichtet. Die Lösungen von AUMÜLLER AUMATIC sparen Zeit und Geld und ermöglichen die Realisierung komplexer Projekte mit Standardkomponenten.

Die modulare RWA-Zentrale EMB8000+ enthält ein völlig überarbeitetes Benutzerinterface, mit dem Fensterantriebe über Notebook, Tablet oder Smartphone direkt von der Zentrale aus programmiert werden können. Profibus- und IP-Netzwerke werden über eine Ethernet-Schnittstelle direkt angebunden. Die neuen BUS HSE-Taster reduzieren den Verkabelungsaufwand und die Kosten der Zentrale deutlich. Lüftungstaster sind direkt am BUS HSE-Taster anschließbar.

Die neuen Funkmodule aus dem „AUMÜLLER-Click“-Programm erweitern die Bedienmöglichkeiten der Kettenantriebe von Aumüller. Sie ermöglichen eine Bedienung der Antriebe über das Smartphone und sind in allen gängigen Funkstandards lieferbar. Die Kettenantriebe KS4 und der neue KSA mit „AUMÜLLER-Click“ zeichnen sich durch kleinste Abmessungen, eine ansprechende Optik und einen geräuscharmen Lauf aus. Hohe Zug- bzw. Drucklasten bis zu 400 bzw. 600 N ermöglichen den Antrieb auch von schweren Fenstern. Die überarbeiteten berührungslosen bzw. berührungsbehafteten Einklemmschutzsysteme erfüllen die Standards der neuen Norm EN 60335-2-103 und erlauben eine zuverlässige Überwachung der gesamten Öffnungsfläche.

EMB8000+ – die modulare und digitale RWA-Buszentrale

Das neue Benutzerinterface der EMB8000+ lässt sich einfach und übersichtlich bedienen und läuft auf Tablets, Smartphones und Notebooks bzw. PCs. Über eine Bluetooth-Schnittstelle lässt sich die Zentrale via Smartphone oder handelsüblichem Tablet drahtlos konfigurieren und programmieren. Eine Ethernet-Schnittstelle erlaubt eine direkte und digitale Einbindung der EMB8000+ in Profibus- und IP-Netzwerke und einen problemlosen Fernzugriff.

Durch die Vernetzung von bis zu 32 EMB8000+ lassen sich komplexe und dezentrale RWA- und Lüftungssysteme realisieren. Dabei können auch andere Zentralen wie die EMB7300 oder die AUMÜLLER-Lüftungszentralen integriert werden. Ältere EMB8000 Zentralen lassen sich problemlos mit der neuen Funktion nachrüsten.

Die zentrale Programmierung aller AUMÜLLER S12-Antriebe im Verbundsystem ist von der Zentrale aus realisierbar. Dabei lassen sich alle Antriebseigenschaften wie Hub, Kraft und Geschwindigkeit direkt über die Zentrale ohne Zusatzhardware ändern.

Digitale BUS HSE-Taster

Mit den digitalen und frei programmierbaren Handsteuereinrichtungen sind mit einer EMB8000+ Zentrale auf einem Modul mit Sensoreingängen. Bis zu 30 BUS HSE-Tastern pro Linie sorgen für erhebliche Kosteneinsparungen durch geringeren Verkabelungsaufwand und eine geringere Anzahl an Sensormodulen. Rauchmelder lassen sich direkt am BUS HSE-Taster anschließen und senken damit deutlich den Aufwand für die Kabelverlegung. Die Adressierung sämtlicher Taster erfolgt mit einer grafischen Softwareoberfläche, die maximale Flexibilität bei minimalem Aufwand bereitstellt.

Funkmodule

Die neuen Funkmodule aus dem „AUMÜLLER-Click“-Programm sind mit den Kettenantrieben von AUMÜLLER kompatibel. Die Funkmodule erlauben eine Bedienung der Antriebe über Smartphone oder Tablet. Sie sind in allen gängigen Funkstandards, wie beispielsweise WiFi, Bluetooth oder Z-Wave lieferbar und ermöglichen damit eine einfache Einbindung in Gebäudeautomations- bzw. Smart Home Systeme.

KS4 und der neue KSA – klein aber fein

Die neuen Kettenantriebe von AUMÜLLER AUMATIC KS4 und KSA verfügen über ein neues und optisch ansprechendes Antriebsdesign mit kleinsten Abmessungen. Beide Antriebe sind mit 400 N (KS4) bzw. 600 N (KSA) außerordentlich leistungsstark und auch für schwere Fenster geeignet. Steckbare Anschlusskabel an beiden Enden („AUMÜLLER-Click“) ermöglichen auswechselbare Kabel, eine flexible Leitungsverlegung und eine bessere Optik im Verbund. Darüber hinaus können defekte Antriebe leicht ausgetauscht werden.

Der KS4 ist mit einer Breite von 35 mm und einer Höhe von 24 mm außerordentlich kompakt aufgebaut und ist damit sowohl aufgesetzt als auch integriert einsetzbar. Durch seinen geräuscharmen Lauf ist er für den Einsatz in geräuschsensitiven Bereichen gut geeignet.

Einklemmschutz nach EN 60335-2-103

Die Einklemmschutz-Systeme von AUMÜLLER AUMATIC entsprechen der neuen Produktnorm EN 60335-2-103, die umfangreiche Sicherheit-und Gesundheitsanforderungen an die elektrischen und mechanischen Leistungsmerkmale von kraftbetätigten Fenstern stellt. Sowohl die berührungslosen als auch die berührungsbehafteten Einklemmschutzsysteme überwachen deshalb die gesamte Öffnungsfläche zuverlässig.

Das berührungsbehaftete System über den Antrieb ist durch ein Sicherheitsmodul aus der „AUMÜLLER-Click“-Serie leicht zu montieren und über nur eine Messfahrt einfach einzulernen. Es lässt sich in allen Antrieben mit „AUMÜLLER-Click“-Funktion einsetzen und reduziert so die Lagerhaltung. Das berührungslose Einklemmschutz-System lässt sich durch einfaches Anschrauben in der Rahmenecke einfach montieren und mittels Reset-Taster und Handbewegung leicht einlernen. Das System ist dank kleiner Maße und flachem Aufbau optisch sehr ansprechend.