Kompaktzentrale EMB7300 mit Funk-System

Sie sanieren ein bestehendes, vielleicht sogar denkmalgeschütztes Treppenhaus und wurden aufgefordert, die bestehende RWA- und Lüftungsanlage auszutauschen, zu erweitern oder nachzurüsten, um den aktuellen baurechtlichen Anforderung gerecht zu werden? Dann ist die Kompaktzentrale EMB7300 mit Funk-System genau die Richtige. Sie ermöglicht Ihnen die Erweiterung oder den Einbau ohne umfangreiche Brecharbeiten oder Kanal- bzw. Kabelverlegungen. Das Funkmodul ist in allen Steuerzentralen vom Typ EMB7300
nachrüstbar und erlaubt Erweiterungen im Bestand ohne große Umbauarbeiten.

Schnelle Montage: ohne große Umbauarbeiten, Brecharbeiten, Kanal-oder Kabelverlegung, niedrige Installationskosten.

Große Bandbreite. einsetzbar in allen Kompaktzentralen EMB7300 für RWA und natürliche Lüftung im Treppenhaus.

Natürliche Lüftung automatisierte Fenster, nutzerunabhängige Energieeinsparung, Komfort und Behaglichkeit.

Ein Mehr an: Flexibilität, Kompatibilität, Sicherheit, Steuerungsvielfalt

Mit dem Funk-HSE-Taster, dem Antennenmodul und der Funk-Lüftungssteuerung machen Sie aus einer normalen RWA-Kompaktzentrale EMB7300 ein Funk-RWA- und Lüftungssystem für Ihr Treppenhaus.

Eine EMB7300 mit Funkmodul und Wettersensoren sorgt jederzeit für eine gute Luftqualität im Treppenhaus. Sie vermindert im Sommer die Gefahr von Überhitzung und schützt zusätzlich das Treppenhaus vor Wind und Regen, auch bei Stromausfall. Dabei ist die RWA-Funktion immer der Lüftung übergeordnet.

Durch das temperaturabhängige Öffnen und Schließen der Entrauchungs- und Lüftungsöffnungen werden die Energiekosten spürbar gesenkt,
sodass sich die geringen Investitionskosten schnell amortisieren. Eine separate Schnittstelle zur einfachen Anbindung an eine zentrale Gebäudeleittechnik rundet das Gesamtpaket ab.

  1. Bidirektionale Kommunikation ermöglicht Akkustand & Signalstärke für jeden Taster direkt über Software auslesbar
  2. Durch intelligente Signalübertragung kann ein zweiter Brandabschnitt eingerichtet werden
  3. Erweiterung der 10 drahtgebundenen RWA-Taster um weitere 10 Funk-RWA-Taster
  4. Nachrüstbar in allen EMB7300
  5. Einlernen durch einfach bedienbare graphische Software-Oberfläche

auf. zu. mehr. Kontaktieren Sie uns.

Einfach. Kompatibel. Kabellos.

Die erfrischende Ergänzung zur RWA-Kompaktzentrale regelt den Luftaustausch im Treppenhaus, ohne dass Sie Kabel zum Bedienteil verlegen müssen.

Die Funk-Lüftungssteuerung ist mit der EMB7300 kombinierbar und erlaubt Ihnen Erweiterungen im Bestand ohne große Umbauarbeiten. Die EMB7300 wird direkt an der Wetterstation angeschlossen, was den Verkabelungsaufwand minimiert. Die Wetterstation und das batteriebetriebene Bedienteil tauschen ihre Daten und Befehle per Funk aus. Damit müssen Sie im Treppenhaus kein Kabel zum Funk-Bedienteil verlegen.

  1. Eine Öffnungsposition kann bei Bedarf eingelernt werden, damit das Fenster im Automatikmodus nur soweit geöffnet wird wie gewünscht
  2. Regen- und Windalarm schützen dabei die Einrichtung. Die Schutzfunktionen können, falls nehct benötigt, abgeschaltet werden
  3. Abhängig von der aktuellen Raum- und Außentemperatur wird das Fenster geöffnet und wieder geschlossen
  4. Die Funk-Lüftungssteuerung übernimmt das Lüften im Treppenhaus

Produktausführungen

EMB7300 Funk

Technische Daten

Produktname EMB7300 mit Funkmodul (alle EMB7300 0101 Ausführungen)
Anwendungsbereich Lüftung, RWA
Grundplatine 1 RWA-Gruppe / 1 Lüftungsgruppe
Betriebsspannung 230 V AC (195 – 253 V AC, 50/60 Hz)
Max. Leistungsaufnahme abhängig von Ausführung (siehe EMB7300)
Ausgangsspannung 24 V DC (20 – 28 V DC / 2 Vpp)
Ausgangsstrom abhängig von Ausführung
Umgebungstemperatur -5°C … + 40°C
Schutzart abhängig von Ausführung
Gehäuse aP, Stahlblech, RAL 7035 (lichtgrau)
Abmessungen (BxHxT) abhängig von Ausführung
Anschlussklemmen 1,5 mm² / Antriebe: 4 mm² (starr)
Vorgerichtet für Notstrom-Akkumulatoren abhängig von Ausführung
Energieversorgung EN 12101-10